HomeImpressum
NIKA - Netzwerk Interkulturelle Arbeit
NIKA - Netzwerk Interkulturelle Arbeit
  • Auf einen Blick

    "Wir können alleine nicht alles ändern" und vor allem: wir brauchen viele verschiedene Erfahrungsschätze und Sichtweisen, wenn wir interkulturell kluge und hilfreiche Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien machen wollen.

  • So erreichen Sie uns

    Mutpol – Diakonische Jugendhilfe, Region Böblingen
    NIKA Netzwerk interkulturelle Arbeit

    Stettiner Straße 22
    71032 Böblingen

    Telefon: 07031 / 7620342

Netzwerk Interkulturelle Arbeit

NIKA macht interkulturelle Familienzentrumsarbeit und übernimmt Seminar- und Fortbildungsaufträge für unterschiedliche Zielgruppen zu den Themen „interkulturelle Kommunikation, Erziehung zwischen Kulturen und Arbeit in mehrsprachigen Kontexten“, auch über den Landkreis Böblingen hinaus. In der Stettiner Str. 22, Böblingen bietet NIKA einen Ort der Begegnung, des Austausches und des Miteinanders. NIKA möchte alle Menschen erreichen, die Gemeinsames und Verbindendes erleben und erfahren wollen.

Hier gibt es Angebote für Mütter mit kleinen Kindern, mehrsprachige und muttersprachliche Frauengruppen, Angebote für Kinder und Jugendliche sowie Kurse für Ehrenamtliche und  alle Menschen, die sich für interkulturelle Verständigung einsetzten möchten. 

Der Name ist Programm: NIKA arbeitet mit unterschiedlichsten Gruppen und Organisationen zusammen und ist auch über die Jugendhilfe hinaus z.B. mit Einrichtungen für Senioren oder für Menschen mit Behinderungen vernetzt. Besonders wichtig ist der Kontakt zu Schulen und Migrantenorganisationen, die regelmäßig in Projekte eingebunden werden.

Die Kompetenzen von NIKA sind auch nutzbar für die Arbeit mit geflüchteten Menschen. Hier ist NIKA sowohl im Bereich der Schulung für Ehrenamtliche als auch mit Angeboten für Geflüchtete im Bereich Sprache, Kommunikation, Elternbildung und Ehrenamt tätig.

Ziel ist es, Menschen Möglichkeiten aufzuzeigen, selbst aktiv zu werden, sich mit ihren Fähigkeiten und Interessen in Teilen der Gesellschaft einzubringen und dabei im Austausch mit anderen zu bleiben. So möchten wir zu einer Gesellschaft beitragen, die ihre Vielfalt als Stärke erleben kann und lernt alle Individuen wertzuschätzen.

Methodisch arbeitet NIKA gendersensibel, transkulturell und systemisch. In unserer Arbeit verfolgen wir den Empowerment – Ansatz und arbeiten möglichst mit interkulturellen oder geschlechtergemischten Tandems. Ehrenamtliche spielen hierbei eine wichtige Rolle. Insgesamt arbeiten aktuell 56 ehrenamtliche Menschen bei NIKA in Projekten mit.

Ihre Ansprechpartnerin

Petra Pfendtner
Leiterin NIKA