Zum Hauptinhalt springen
Kopfbild

"Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die Einen Schutzmauern, die Anderen bauen Windmühlen. "

(Chinesische Weisheit)

Interkulturelle Angebote – Familienbildungsangebote des „Netzwerk interkulturelle Arbeit“ (NIKA)

Seit Anfang des Jahres 2020 hat das Familienzentrum NIKA, Stettiner Str. 22, in Böblingen nicht mehr geöffnet.
Nehmen Sie daher künftig Kontakt zur Verwaltung der NIKA Angebote über die Hauptstelle in Holzgerlingen auf.

Bestehende Angebote unseres „Netzwerkes interkulturelle Arbeit“ wurden bei FoBiS im Seminarbereich ( bisheriger Bereich Erwachsenenbildung) und in der Ambulanten Jugendhilfe als Interkulturelle Angebote ( bisheriger Bereich Familienbildung) angeschlossen und finden daher auch künftig weiter statt.

Die Kompetenzen dieses Fachbereiches werden somit weiterhin systematisch genutzt und weiterentwickelt.

 

Interkulturelle Angebote - Familienbildung

Bei Interesse an unseren Angeboten wenden Sie sich bitte an

Birgül Hekim
hekim@mutpol.de
Telefon: 07031 / 29 619 - 10

Aktuelle Angebote und Termine

  • Spielgruppe
  • Müttergesundheit
  • Kindergesundheit
  • Arabischer Gesprächskreis
  • Türkischer Gesprächskreis
  • Sprachcafe
  • Baba zeigt Gesicht – Wanderausstellung

Baba zeigt Gesicht - Fotoausstellung zum Thema Väter sein

Die Ausstellung „Baba zeigt Gesicht“ wurde nach dem Prozess einer knapp dreijährigen Gruppenarbeit mit einer offenen Vätergruppe türkeistämmiger Männer in Böblingen entwickelt und umgesetzt. Die 26 Fotos von türkischstämmigen Vätern zeigen Impressionen zum Thema Vater sein, mit dem sich die Männer befassten.

Vater sein ist per se ein spannendes und manchmal spannungsvolles Thema. Für Männer mit Migrationsgeschichte in einer für sie oft fremden Bildungssystem ist es eine zusätzliche Herausforderung. „Es ist eine schwierige Aufgabe in dieser Zeit Kinder zu erziehen“, berichtete ein Vater „denn die Bedingungen des sozialen Lebens sind nicht einfach“. So lernten die Väter bei ihrem wöchentlichen Treff über ihre eigene Migrations-Geschichte, ihre Lebenssituation, ihre Hoffnungen und Enttäuschungen zu sprechen, sowie ihre Erwartungen und ihre eigenen Möglichkeiten in der deutschen Gesellschaft zu formulieren. Daraus entwickelten sich Ideen zur besseren Zusammenarbeit von Schulen und Eltern, zu einer fortschrittlichen Rolle der Väter in der Erziehung ihrer Kinder und dazu, die Stärken und Ressourcen als Väter auch sichtbar zu machen.

Über Interviews entstanden eindrucksvolle Geschichten über Lebenswege, Migrationserfahrung und Vater sein. Aus diesen Geschichten wurde die Idee geboren Biographien über eine Fotoausstellung sichtbar und öffentlich werden zu lassen. Die türkischen Väter machen dadurch deutlich, dass für sie die Erziehung und Bildung ihrer Kinder eine große Bedeutung hat und dass sie bereit sind dafür Verantwortung zu übernehmen. Grundlage für die Portraits bildete ein Ende 2008 initiierter Väter-Treff. Er wurde organisiert von NIKA (Netzwerk Interkulturelles Arbeiten) des damiligen Sozialtherapeutischen Vereins unter der fachlichen Leitung von Reiner Weik und Seyhan Tasdemiroglu. 

Wanderausstellung

Für die Fotos verantwortlich ist der türkische Fotograf Yakup Zeyrek. Unterstützt wurde das Projekt von dem Programm Vielfalt macht stark, der Stadt Böblingen und dem Kommunalverband Jugend und Soziales (KVJS) Baden-Württemberg.

Die Ausstellung besteht aus 24 schwarz-weiß Bildern, Rahmengröße 60x60 cm, photographiert von Yakup Zeyrek, in einem Väterprojekt von NIKA Netzwerk interkulturelles Arbeiten der Mutpol Diakonische Jugendhilfe Region Böblingen, Holzgerlingen.

Details:
Kosten: 500 € für für 4 Wochen
Die Ausstellung kann gegen Gebühr ausgeliefert werden oder selbst abgeholt u. zurückgebracht werden.
Die Versicherung für die Zeit der Ausstellung vor Ort kann von der eigenen Haftpflichtversicherung übernommen oder über Mutpol mitgebucht werden.

Begleitprogramm (Eröffnungsveranstaltung / Seminare / Programmbausteine / Plakate, Postkarten und Ausstellungsbegleithefte) buchbar nach Absprache.

Weitere Informationen bei 

Mutpol Diakonische Jugendhilfe Region Böblingen
Altdorfer Str. 5
71088 Holzgerlingen
Tel.: 07031 / 29 619 10
hekim@mutpol.de

"Mein Kopf ist voll"

Buchveröffentlichung

Persönlich, spannend, berührend. Auf diese Einblicke hat Deutschland in Zeiten der Sarrazinaden gewartet: Junge türkeistämmige Frauen berichten, wieso sie nach Jahren hier nur bruchstückhaft Deutsch sprechen. Sie erzählen von Ängsten und zerschlagenen Träumen, von kranken Kindern, finanziellen Nöten und ihrer manchmal erzwungenen Unterordnung unter die Familie. "Mein Kopf ist voll!" Diese Aussage gilt es ernst zu nehmen. Davon sind die Herausgeberinnen überzeugt.

Aber sie finden sich damit nicht ab! Anschaulich erläutern sie, mit welch interessanten Ansätzen in der Elternsozialarbeit sie die Frauen erreichen. Wie aus Frauen, die sich schämen für ihr schlechtes Deutsch, Menschen werden, die beginnen sich etwas zuzutrauen. In denen die Sehnsucht geweckt wird, sich in ihrer neuen Heimat einzubringen, darauf, auch in der Sprache anzukommen. Und wie es gelingt, dass die Frauen Schritt für Schritt mutiger, offener und selbstbewusster werden. Ein erhellendes Buch, nach dessen Lektüre man unsere gemeinsame Lebenswelt mit anderen Augen sieht. Versprochen!

Titel:  "Mein Kopf ist voll!"

Autorinnen: Melahat Altan, Carola Eißler, Petra Pfendtner
Taschenbuch mit 96 Seiten
Erscheinungsdatum: 06.05.2011
Sprache: Deutsch 
ISBN: 978-3-9814324-0-4
Verlag: Papermoon Verlag
Preis: 10,30 €
Portokosten: 1,90 €
Gesamtpreis 12,20 Euro

Falls Sie sich für das Buch interessieren bestellen Sie die gewünschten Exemplare bitte schriftlich per Mail über hekim@mutpol.de

 

 

"We are the World"

Handbuch - Methodensammlung (Download)​​​​​​​

  • für Jugendliche      UND
  • für die Arbeit mit Jugendlichen zur interkulturellen Sensibilisierung, gegen Rassismus & Diskriminierung