NIKA - Netzwerk Interkulturelle Arbeit
We are the worldWe are the worldWe are the world

We are the world

Workshops für und von Jugendlichen zu Vielfalt, Respekt und Partizipation

Wir freuen uns als eines von zwei Projekten aus Baden-Württemberg die Förderung durch das Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend erhalten zu haben. Seit 2017 entwickeln wir gemeinsam mit Jugendlichen Workshops gegen Diskriminierung und für Beteiligung zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Ein Film ist schon entstanden und diverse Workshoperfahrungen werden in ein Methodenbuch verarbeitet, das auch für Jugendliche in Selbstregie verwendbar sein soll.

Bedeutung für eine Jugendgerechte Gesellschaft

Unser Projekt ist wichtig, weil Jugendliche bei uns eine Plattform bekommen, um ihre Bedürfnisse, Wünsche, Ideen und Meinungen zu äußern und einzubringen. Die entwickelten Ideen sollen konkret umgesetzt werden. Wir wollen Mut machen, die Initiative zu ergreifen und selbst aktiv zu werden.

Idee, Ziele & Umsetzung

Bei uns geht es darum, dass Jugendliche einander und sich selbst in ihrer Vielfalt besser kennen lernen, dabei Handlungsmöglichkeiten entwickeln und lernen, Netzwerke aufzubauen und auszuweiten.
Außerdem ist uns wichtig:

  • Individuelle Lebensziele
  • Der Umgang und das Miteinander in einer Gesellschaft der Vielfalt
  • Teilhabe
  • Abbau von Barrieren
  • Selbstwirksamkeit
  • Begegnung auf Augenhöhe

Wir richten uns an Jugendliche aus allen Gruppierungen, mit und ohne Migrations- und Fluchtgeschichte.

Mit Jugendlichen werden gesellschaftliche und jugendrelevante Themen in Workshops erarbeitet. Sie entwickeln eigene Workshops und lernen innerhalb von zwei Jahren als Peer-Trainer/-innen diese Workshops zu leiten. Dabei werden folgende Methoden angewendet: Biographiearbeit, Theaterpädagogik, Forumtheater, Netzwerkarbeit und gendersensible Reflexionen.

Bedeutung für die politische Bildung

Unser Projekt ist politische Bildung, weil das Erleben und Erlernen eigener Werte und das Formulieren eigener Bedürfnisse bis hin zum Einfordern und Aushandeln von gemeinsamen Regeln wichtiges Handwerkszeug in einer multikulturellen Gesellschaft ist. Über die Auseinandersetzung mit ihren eigenen Themen wird für die Jugendlichen Integration, Partizipation und Demokratie erlebbar. Durch die Erfahrung von Partizipation in unserem Projekt wird Selbstwirksamkeit gestärkt, wodurch die Motivation zum Engagement in der Gesellschaft gesteigert wird. Bei jährlich stattfindenden Jugendkonferenzen haben die Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Ideen und Wünsche mit Politikerinnen und Politikern zu diskutieren.

Kooperation & Unterstützung

  • Kreisjugendring Böblingen
  • Kaufmännische Berufsschule Böblingen
  • allgemeinbildende Schulen Böblingen
  • Stadtjugendring Sindelfingen (Jugendhäuser)
  • Stadt Böblingen, Jugendreferat

Weitere Informationen

Download:

Workshop buchen

Workshops sind bei NIKA buchbar und können an Schulen und in Vereinen zu gewünschten Themen umgesetzt werden. GErne beziehen wir die Jugendlichen in die Vorbereitung mit ein.