SPFH - Sozialpädagogische Familienhilfe
Aufsuchende Familientherapie (AFT)Aufsuchende Familientherapie (AFT)Aufsuchende Familientherapie (AFT)

Aufsuchende Familientherapie (AFT)

"Es ist besser, eine Kerze anzuzünden, als sich fortwährend über die Dunkelheit zu beklagen." (Anonym)

Die Aufsuchende Familientherapie ist ein Angebot für Familien, denen der Schritt in eine therapeutische Praxis sehr schwer fällt. Manchmal fehlt ihnen die Hoffnung auf Veränderung, manchmal der Gedanke, therapiebedürftig zu sein, verbunden mit den Gefühlen von Versagen und Minderwertigkeit. Diesen Familien fällt es leichter, therapeutische Angebote im aufsuchenden Setting anzunehmen.

Die Arbeit ist ziel- und lösungsorientiert und auf die Neu-Gestaltung von Gegenwart und Zukunft gerichtet. Die AFT wendet auch handlungs- und erlebnisorientierte Methoden wie Skulpturarbeit und Rollenspiele an. Die Aufsuchende Familientherapie wird in der Regel gemeinsam von zwei Therapeutinnen im häuslichen Rahmen der Familie durchgeführt. Die jeweiligen Ziele werden zu Beginn der Maßnahme von Familie, Jugendamt und Therapeuten gemeinsam erarbeitet.